HOME/Startseite
 

Besuch beim Berliner Energiezentrum
 
Wenn Menschen sich Gedanken über eine neue Form der Energieversorgung machen, kann das verschiedene Gründe haben: den Umweltaspekt, den Wunsch, Kosten zu sparen oder auch eine neue gesetzliche Vorgabe. Die sich ergebenden Fragen aber sind immer dieselben: Welche Form der Strom- und Wärmegewinnung passt zu mir? Welche Lösung entspricht meiner individuellen Situation, meiner Zielsetzung und meinen finanziellen Möglichkeiten? Diesen Fragen widmet sich seit 2010 das Berliner Energiezentrum in Tempelhof, das wir am 6. November besuchten.
 
Enriko Kirschner und Marcel Seifert von obeta electro referierten in praxisnahen und kurzweiligen Vorträgen über Energiemanagementsysteme und Einsparpotenziale durch die Modernisierung von Beleuchtungsanlagen. Zudem hatten wir Gelegenheit, uns auf 400 m² Ausstellungsfläche über alle herkömmlichen und alternativen Methoden der Strom- und Wärmegewinnung sowie -nutzung zu informieren.
 
Das Unternehmen obeta, das auch Aussteller beim 3. Moabiter Energietag war, bieten mit seinen Partnern integrierte Lösungen - von der kundenspezifischen Beratung bis zur Umsetzung - an. Unternehmen, die zum Beispiel im Betrieb Einsparungen durch effiziente Beleuchtung erzielen wollen oder Ihre Stromverbräuche messen und durch eine passende Steuerung optimieren möchten, können sich an das Team der obeta wenden. Das Unternehmensnetzwerk vermittelt gern den Kontakt.
 
Präsentationen zum Download:
    > Energiemanagementsysteme - Förderung
    > Beleuchtungsanlagen - Einsparpotentiale durch Modernisierung/staatliche Förderprogramme
 
Zurück >>