HOME/Startseite
 

SOS-Kinderdorf Moabit: Eine Bootsfahrt, die ist lustig!
 
Als kurz vor den Sommerferien die Einladung für eine Bootspartie mitten durch Berlin kam, wurde schon über dickere Pullis oder Regenjacken im Gepäck nachgedacht. Immerhin sollte das Solarboot der Reederei Riedel erst Anfang September in See bzw. in die Spree stechen. Als es dann soweit war, konnte von dickem Pulli keine Rede mehr sein, die Sonne strahlte nur so vom Himmel und es wurden Temperaturen erreicht, die sich die Kinder in den Ferien oft gewünscht hätten. Beste Voraussetzungen also für das Erkunden von Berlin vom Wasser aus.
 



 Frischer Wind um die Nase: Die Kinder von SOS-Kinderdorf Berlin und BAK 07 beim Bootsausflug

 
Gefolgt waren der Einladung des Unternehmensnetzwerkes Moabit und der Reederei Riedel insgesamt 50 Kinder aus dem Schulhort von SOS-Kinderdorf Berlin, den Sprach- bzw. Willkommensklassen der Theodor-Heuss-Schule und dem Sportverein BAK 07. Die Bootstour führte durch Berlins historische Mitte, vorbei am Bundestag und dem Berliner Dom. Viele Kinder staunten nicht schlecht, denn sie sahen zum ersten Mal ihre Stadt vom Wasser aus. Aber noch mehr als die verschiedenen Sehenswürdigkeiten hatte es den Kindern der Käpt'n am Steuerrad angetan. Er beantwortete unzählige und freute sich, dass einmal nicht nur die Goldelse oder der Dom im Mittelpunkt des Interesses standen. Ob Käpt'n oder Goldelse - die Kinder freuten sich über den spätsommerlichen Ausflug, der ihnen Berlin aus einer ganz anderen Perspektive näher brachte. Herzlichen Dank für diese tolle Einladung von der Reederei Riedel!

 

Das Steuer lässig im Griff: Beim Bootsausflug der SOS-Hortkinder
  

Das Steuer lässig im Griff: Beim Bootsausflug der SOS-Hortkinder  
 

Text: Barbara Winter, SOS-Kinderdorf Berlin
Fotos: Pierre Voss
Zurück >>