HOME/Startseite
 

Moabit West – ein Industriestandort mit Zukunft:
Zur städtebauliche Entwicklung in Moabit West
 

  Der Industriestandort Moabit West umfasst rund 92 ha und ist durch gründerzeitliche, teilweise denkmalgeschützte Industriebauten gekennzeichnet. Neben der Siemens AG mit ihrer weltweit führenden Gasturbinenproduktion sind auch viele kleine bzw. mittelständische Unternehmen (KMU) aus den Branchen Maschinenbau, Kraftfahrzeugindustrie und Informations- und Kommunikationstechnologie hier angesiedelt.
 
Im Mittelpunkt der Planungsstrategie des Bezirksamtes Mitte steht schon seit längerem die Sicherung und Entwicklung dieses größten innerstädtischen Gewerbe- und Industriestandortes. Um dieses Ziel zu erreichen konnte von 2007-10 mit Hilfe des Förderprogramms Stadtumbau West ein Standtortnetzwerk, das Unternehmensnetzwerk Moabit e.V., aufgebaut werden.
 
Deutliche Schwerpunkte setzt das Netzwerk seither insb. bei den Themen Energieeffizienz von Unternehmen, Bildungs- und Ausbildungsmaßnahmen sowie standortbezogene Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit, für die das Netzwerk jeweils auch eigene Arbeitsgruppen gegründet hat.
 
Die Erarbeitung eines Logistikkonzepts für Moabit West hat inzwischen zu ersten sichtbaren Maßnahmen im öffentlichen Raum geführt – die alten Radwege auf den Gehwegen werden demontiert und als Radangebotsstreifen auf der Straße neu markiert. Dadurch erhält der Fußgänger seinen Bewegungsraum zurück, der ihm im Rahmen von früheren Verkehrskonzeptionen genommen wurde.
 
Die 2009-10 erstellte Konzeption für ein industrienahes Gründerzentrum konnte bislang noch nicht umgesetzt werden, doch wie die Aktivitäten u.a. zum Masterplan Industrie zeigen ist Moabit West hier mitten im Zeitgeschehen und durch seine innerstädtische Lage auch hervorragend für start-ups sowie Ausgründungen aus TU Berlin und Beuth-Hochschule geeignet. Wenn ab 2014 BMW seinen Standort in der Huttenstraße aufgeben und sich gegenüber des ICC am Messedamm niederlassen wird sollen die Gebäude einer neuen gewerblichen Nutzungen zugeführt werden. Nach Auskunft von Insidern sollen sich bereits Investoren für den Standort interessieren.
 
Seit 2009-10 lässt sich Moabit West aber auch mit den Info-Stelen neu entdecken und erkunden, die als Rundkurs zusammengestellt auf bedeutsame Gebäude und Stadträume hinweisen. So auch im Sportpark Neues Ufer, wo die vorhandenen Turngeräte durch neue Sportgeräte ergänzt und somit zu einem Outdoor-Fitness-Platz erweitert wurden, so dass sich Anwohner, Beschäftigte und Besucher nun auch hier umsonst und im Freien sportlich betätigen können.
 
Aktuell wird am Stadtteilentwicklungskonzept "StEK Green Moabit" gearbeitet, das Wege zur Anpassung dieses innerstädtischen Stadtraums an den Klimawandel aufzeigen soll. In diesem Rahmen hat die von Sustainum – Institut für zukunftsfähiges Wirtschaften – und der TU Berlin veranstaltete internationale Sommerakademie vom 27.08.-07.09.2012 insg. 34 Studentinnen und Studenten aus 6 Ländern in den Ludwig-Loewe-Höfen versammelt, die in erstaunlich kurzer Zeit hervorragende Ergebnisse erarbeitet und Möglichkeiten aufgezeigt hat, wie Moabit West in den kommenden Jahren "klimafit" gemacht werden könnte. Dazu gehören u.a. ein neues öffentliches Wasserlaufsystem zur Verbesserung des Mikroklimas, moderne Verkehrs- und e-mobility-Konzepte sowie Visionen, wie der Stadtteil in gut 30 Jahren als Arbeits- und Wohnstandort aussehen könnte.
 
Mehr Infos unter http://www.stadtentwicklung.berlin.de/staedtebau/foerderprogramme/stadtumbau/D6-Green-Moabit.6368.0.html
 
Das Stadtteilentwicklungskonzept wird in enger Kooperation mit der AG Nutzen / Green Maobit des Unternehmensnetzwerkes Moabit e.V. erarbeitet, die am 7. Sept. 2012 zum 1. Moabiter Energietag auf das Gelände der Fa. Craiss eingeladen hatte. Die zahlreichen positiven Rückmeldungen aus den Unternehmen, die rund dreistündige Anwesenheit des Bezirksstadtrates Herrn Carsten Spallek und die zahlreichen Gäste haben gezeigt, dass das Thema hochaktuell ist und gemeinsam mehr erreicht werden kann. Moabit West ist damit auf gutem Wege zu einer starken innerstädtischen Gemeinschaft und ein guter Standort für Ihr Unternehmen.